Tennis

Letzte Aktualisierungen von Posts

Top 5 der besten Android-Spiele

Android-Spiele

Ultimatives Tennis

Ultimate Tennis ist ein 3D-Tennisspiel, und Sie können dies als ein Tennis-Simulationsspiel betrachten. Die Grafik ist wirklich gut, und Swiping ist ein ziemlich wichtiger Teil des Gameplays von Ultimate Tennis. In diesem Spiel stehen verschiedene Spielmodi zur Verfügung, darunter World Tour, League und Online.

 

Darüber hinaus können Sie eine Reihe von Sonderzügen nutzen, die hier verfügbar sind, während Sie auch zwischen ein- oder zweihändiger Steuerung wählen können. Ultimate Tennis ist kostenlos, aber Anzeigen sind ein Teil der Gleichung.

3D Tennis

3D Tennis ist ein weiteres Tennis-Simulationsspiel, und eines der besten überhaupt. Das Gameplay dieses Spiels basiert auf 3D-Physik” und Sie können zwischen Schnell- und Flüssigkeitssteuerungsmodus wählen. Es gibt eine Reihe von Spielern, aus denen Sie in diesem Spiel wählen können, und Sie können einen Spieler Ihrer Wahl zum Erfolg führen, da Sie in seiner Karriere vier Grand-Slam-Turniere spielen können. Eine Reihe von Modi sind verfügbar, und ähnlich wie Ultimate Tennis ist auch dieses Spiel kostenlos zu spielen, während es auch Anzeigen enthält.

Stock Tennis

Stick Tennis ist ein lustiges Tennisspiel, das sich nicht so sehr auf die Simulation konzentriert, sondern auf den reinen Spaß am Tennisspielen. Dieses Spiel bietet wirklich schöne Grafiken und ein sehr einfach zu bedienendes Steuerungssystem. Sie können in diesem Spiel über 70 Spieler und zehn realistische Spielflächen auf der ganzen Welt freischalten. Dieses Spiel bietet dir auch die Möglichkeit, Trophäen in der “Daily Challenge” zu gewinnen, während du deine Fähigkeiten im “Casual Sets Tennis Club” verbessern kannst. Dieses Spiel enthält zwar Anzeigen, aber es ist kostenlos.

TOP SEED Tennis


TOP SEED Tennis ist ein wesentlich anderes Spiel als die ersten drei auf dieser Liste. Dies ist eher ein Planspiel als alles andere, mit dem Sie die Karriere eines jungen, vielversprechenden Tennisspielers managen können. Sie können den oben genannten Spieler regenen und ihn durch verschiedene Turniere führen. Sie werden auch in der Lage sein, den Trainerstab einzustellen, und so ziemlich alles, was ein Sportmanagementspiel normalerweise bietet. Dieses Spiel hat derzeit eine Bewertung von 4,6 Sternen im Play Store und ist kostenlos.

Australian Open Spiel

Australian Open Game ist das offizielle Spiel der Australian Open, und es ist ein Tennissimulator, ganz sicher. In diesem Spiel kannst du deinen eigenen Tennisspieler erschaffen, ihn durch das Australian Open Tennisturnier führen. Sie können auch ein Schnellspiel gegen einige der größten Namen der Welt des Tennis spielen, während Sie auch alle Spieler freischalten können, die für das Australian Open Turnier 2018 registriert sind. Der Entwickler behauptet, dass die Kontrollen in diesem Spiel leicht zu erlernen sind und dass das Gameplay genau richtig ist.

Sie werden dieses Handbuch lieben, wie Tennis Scoring funktioniert.

tennis bewerten

Starten des Spiels

– Um festzustellen, wer zuerst aufschlägt, wirfst du eine Münze oder drehst (eher) einen Schläger. Wer den Wurf gewinnt, kann sich für eines von vier Dingen entscheiden: dass sie zuerst dienen will, dass sie zuerst erhalten will, auf welcher Seite des Gerichts sie beginnen will (in diesem Fall wählt der Gegner, wer zuerst dient), oder dass sie die Wahl ihrem Gegner überlassen will.
– Wer anfängt zu dienen, dient weiter, bis das Spiel vorbei ist. Dann geht der Aufschlag auf den anderen Spieler über.

Das Spiel bewerten

– Bevor du servierst, solltest du die Punktzahl bekannt geben, zuerst mit deiner Punktzahl, dann mit der deines Gegners. Wenn du also Null hast und dein Gegner 30 hat, sag “Liebe-30”.
– Jedes Mal, wenn du dienst, bekommst du zwei Versuche. Der Aufschlag muss über das Netz gehen, in der Servicebox gegenüber dir landen und einmal aufprallen, bevor dein Gegner ihn zurückgibt.
– Wenn es nicht in der Servicebox landet, nehmen Sie einen zweiten Aufschlag. Wenn auch der zweite Aufschlag fehlt, dann verlierst du den Punkt.
– Wenn Ihr Aufschlag das Netz weidet, aber immer noch in der Servicebox landet, zählt der Aufschlag nicht, und Sie müssen diesen Aufschlag übernehmen. Das nennt man ein “let”.
– Wenn dein Aufschlag reinkommt und der Gegner ihn zurückgibt, schlägst du weiter hin und her, bis jemand den Ball ins Netz schlägt, ihn außerhalb der Grenzen schlägt oder einen Schuss verpasst. Wenn diese Person du bist, dann bekommt dein Gegner einen Punkt. Wenn es dein Gegner ist, der es ins Netz schlägt, es außerhalb der Grenzen schlägt und einen Schuss verfehlt, dann bekommst du den Punkt.
– Wer serviert, dient weiter, bis die Punktzahl 40 erreicht ist, und ruft die Punktzahl vor jedem Aufschlag an.
– Wenn die Punktzahl bei 40 (“40-all”) gleich ist, ist das “Deuce”, was im Wesentlichen ein anderes Wort für Unentschieden ist. Um das Unentschieden zu brechen, muss jemand zwei Punkte in Folge gewinnen. Wenn du in Zwei servierst und den nächsten Punkt gewinnst, dann sagst du “meine Anzeige”, was “mein Vorteil” bedeutet. Wenn dein Gegner gewinnt, geht es zurück zu Zwei, und jemand muss wieder um zwei Punkte in Folge gewinnen. Ja, das könnte ewig so weitergehen.
– Sobald das Spiel vorbei ist, dient die andere Person. Nach ungeraden Spielen (also nach Spiel eins, Spiel drei, Spiel fünf) wechseln Sie die Seiten auf dem Platz.

Bewertung eines Sets

Bewertung eines
– Vor dem ersten Aufschlag in jedem neuen Spiel kündigt derjenige, der dient, die Punktzahl in Sätzen an. Sag zuerst deine Punktzahl, dann die deines Gegners. Wenn Sie also den ersten Satz gewonnen haben, würden Sie “1-0” sagen.
– Um einen Satz abzuschließen, muss jemand sechs Spiele gewinnen; die erste Person, die sechs Spiele gewinnt, gewinnt den Satz.
– Wie bei “Deuce” müssen Sie jedoch einen Satz mit mindestens zwei Spielen gewinnen. Wenn das Ergebnis also 6-5 ist, muss die Person mit 5 Punkten mit zwei Spielen gewinnen. Wenn das Ergebnis beim Stand von 6-6 gleich ist, spielen Sie einen Tiebreaker.

Bewertung des Spiels


– Der ganze Kram wird als Übereinstimmung bezeichnet. Das Match wird durch die besten zwei von drei Sätzen bestimmt. Wenn Sie also zwei Sätze gewinnen, gewinnen Sie. Wenn Sie jeweils einen Satz gewinnen, dann spielen Sie einen dritten Satz, um den Gewinner zu ermitteln.

Einige tolle Tennis-Tipps

Tennis-Tipps

Tennis ist eines der beliebtesten Spiele auf der ganzen Welt, und das aus gutem Grund. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass es keine perfekte Möglichkeit gibt, einen Tennisschlag zu spielen, und es gibt keine Reihe von Spielen, die Sie zu einem großartigen Spieler machen werden. Übung macht den Meister, und es ist wichtig, so viel wie möglich zu üben. Es gibt so viele Grundlagen, dass man sich verbessern kann, wenn es um ihre Spiele geht. Welchen Erfolg Sie auch immer auf dem Platz haben, es ist auf die unzähligen Stunden der Übung zurückzuführen, die Sie einsetzen. Die Teilnahme an Demonstrationen und auch an Trainingseinheiten kann Ihnen nur helfen, fit zu bleiben und Ihre Vision viel schneller zu erreichen.

 
Es ist wichtig, dass Sie sich viel im Voraus vorbereiten, wenn ein wichtiges Spiel bevorsteht. Holen Sie sich den richtigen Vorhandgriff. Wie Sie Ihren Schläger greifen, ist eines der wichtigsten Dinge, die Sie als Tennisspieler lernen. Der Großteil der Profispieler benutzt einen Griff, der als “kontinental” bekannt ist, auf ihren Salven und Aufschlägen. Eine der einfachsten Möglichkeiten, diesen Griff zu erreichen, ist, einfach den Schläger aufzuheben und ihn zu halten, als ob man jemandem die Hand schüttelt. Dieser Griff verleiht dem Ball viel mehr Topspin und bringt mehr Power und Kontrolle.

Sobald Sie wissen, wo der Ball hüpfen kann, sollten Sie sich in die perfekte Position bringen, in der Sie sich beim Schlagen am wohlsten fühlen werden. Sie können auch versuchen, den Schläger mit der anderen Hand zu unterstützen, während Sie ihn zu Ihrem Körper führen.

Grundlagen

Dieses kann die Tatsache sicherstellen, dass Sie durch folgen, und Sie werden eine gute Umdrehung erhalten, die zu mehr Energie in den Anschlägen führt. Wenn Sie dazu neigen, die Schüsse zu missbrauchen, sollten Sie versuchen, sicherzustellen, dass Sie Ihren Kopf nicht heben oder sogar bewegen, während Sie den Schlag ausspielen. Folgt dem Ball auf den Schläger und haltet den Kopf ruhig, bis der Schlag vollständig gespielt ist. Stellen Sie sicher, dass Sie dies tun, und Sie werden Ihre Balance und auch die Konsistenz im Spiel verbessern.

Du solltest deinen Tennisballwurf ausreichend üben. Wenn du dienst, hast du eine wesentliche Verantwortung. Es ist eines der häufigsten Probleme für Anfänger, und sie kämpfen immer mit dem Ballwurf. Dies ist eine Sache, die du in deinen Sitzungen üben musst. Der Ball sollte gerade nach oben und unten gehen; dies gibt deinem Aufschlag etwas Schwung und erhöht auch die Geschwindigkeit. Achte schließlich darauf, dass du während der Spiele nicht zu hart zu dir selbst bist. Bleib ruhig und erinnere dich an dein Training.

Lars startet in Wolfsburg

Wolfsburg. Beim Volkswagen-Challenger in Wolfsburg startet Lars Burgsmüller mit einer Wild Card. In Runde eins des 32-köpfigen Hauptfeldes spielt der Deutsche gegen den talentierten Landsmann Jaan Frederik Brunken. Der Sieger dieser Partie spielt gegen den Pakistani Aisam Ul-Haq Qureshi.

Lars zurück auf den Courts dieser Welt…

Belgrad. Lars Burgsmüller ist nach über vier Monaten endlich zurück auf den Courts dieser Welt. Beim mit 125.000 US-Dollar dotierten ATP-Challengerturnier in Belgrad fuhr er auf Anhieb zwei Sieg ein, ehe das Aus kam. “Jedes Match ist für mich jetzt wichtig – Spielpraxis ist alles, um schnell zu alter Stärke zurück zu finden”, so ein zufriedener Lars Burgsmüller. Lars Burgsmüller (GER) – Ivaylo Traykov (BUL) 6:4, 7:6(4); Lars Burgsmüller (GER) – Razvan Sabau (ROU) 1:6, 6:3, 7:6(4); Jan Minar (CZE) – Lars Burgsmüller (GER) 6:3, 6:2.

Dirk Hordorff – Coach, Manager, Freund…

Seit Oktober 1998 begleitet mich Dirk Hordorff als Coach und Manager auf der Profi-Tour und ich könnte mir das Leben als Profi ohne die Zusammenarbeit mit ihm nicht mehr vorstellen. Nicht nur die Trainingsarbeit mit Dirk ist ungemein wertvoll und wichtig für mich, auch die Betreuung durch ihn als Freund, der immer für einen da ist und dich betreut, zeichnet seine Wirken aus. Zusammen mit Dirk schaffte ich 2001 den Sprung in die Top 100 der Welt! Ihm verdanke ich einen Großteil meines Erfolges bei meinem Turniersieg in Kopenhagen im Jahre 2002. Nach meinem Triumph beim dortigen ATP-Turnier gelang uns der Sprung auf Platz 65 der Weltrangliste und wir schlossen das Jahr sehr positiv ab. In den Jahren 2003 und 2004 ging es mit den Jahresendplatzierungen leider ein bisschen nach unten, doch wir wollen gemeinsam wieder an bessere Zeiten anknüpfen. Es soll schon bald wieder aufwärts gehen, wir wollen im Ranking wieder klettern!

Bringen wir es auf den Punkt: Ich könnte mir keinen besseren Coach als Dirk Hordorff vorstellen und möchte an dieser Stelle meine Dankbarkeit einmal mehr zum Ausdruck bringen! Weiter beste Zusammenarbeit!

Goldstein schockt Hewitt Haas und Burgsmüller in Los Angeles weite

Lars Burgsmuller

Los Angeles. Beim ATP-Turnier in Los Angeles haben Lars Burgsmüllerund Tommy Haas das Achtelfinale erreicht. Burgsmüller schlug den amerikanischen >Lucky Loser< Michael Yani mit 6:4, 3:6, 6:3, Haas hatte mit dem australischen Jungsenior Wayne Arthurs beim 6:4, 6:4 mehr Mühe als ihm lieb war. Burgsmüller trifft nun auf den Slowaken Dominik Hrbaty, Haasbekommt es mit dem Chilenen Paul Capdeville zu tun. Topstars in LA sind Andre Agassi (7:6(10), 6:0 gegen den Belgier Xavier Malisse) und Andy Roddick aus den USA. Lleyton Hewitt hat sich gegen den Ami Paul Goldstein bereits in Runde eins mit 4:6, 4:6 sang- und klanglos verabschiedet.

Countrywide Classic: Lars am Start

Los Angeles. Der deutsche Tennisprofi Lars Burgsmüller ist in dieser Woche beim mit 5000.000 US-Dollar dotierten ATP-Turnier im kalifornischen Los Angeles am Start. Hier das komplette Feld: (1)(WC)Andy Roddick (USA) vs Rik de Voest (RSA); (WC)Scott Oudsema (USA) vs (q); (WC)Samuel Querrey (USA) vs Vince Spadea (USA); (8)Dmitry Tursunov (RUS) vs Danai Udomchoke (THA); (3)Fernando Gonzalez (CHI) vs Gilles Muller (LUX); Marat Safin (RUS) vs Mardy Fish (USA); Nicolas Mahut (FRA) vs (q); (5)Andre Agassi (USA) vs Xavier Malisse (BEL); (7)Dominik Hrbaty (SVK) vs Andy Murray (GBR); Lars Burgsmüller (GER) vs (q); Paradorn Srichaphan (THA) vs Kenneth Carlsen (DEN); (4)Robby Ginepri (USA) vs Justin Gimelstob (USA); (6)Tommy Haas (GER) vs (q); Arnaud Clement (FRA) vs Paul Capdeville (CHI); Janko Tipsarevic (SCG) vs Igor Kuntisyn (RUS); (2)Lleyton Hewitt (AUS) vs Paul Goldstein (USA).

 

Segovia Lars schlägt Rainer in drei Sätzen

Segovia. Um 85.000 Euro geht es für Lars Burgsmüller beim ATP-Challenger in dieser Woche im spanischen Segovia. Der Mülheimer konnte in Runde eins gegen gegen Trainings- und Stallkollege Rainer Schüttler zu einem verdienten 6:7(5), 6:3, 6:2-Auftaktsieg kommen. Auf ins Achtelfinale!

Segovia: Lars versus Rainer in Runde eins

Segovia. Um 85.000 Euro geht es beim ATP-Challenger in dieser Woche im spanischen Segovia. Lars Burgsmüller trifft heirbei auf einen guten Kumpel: Rainer Schüttler . Der >Shaker< ist an Position zwei gesetzt, topgesetzt ist der Spanier Fernando Verdasco.

Lars scheitert knapp an Hrbaty

Los Angeles. Beim ATP-Turnier in Los Angeles hat sich Lars Burgsmüllergegen den Slowaken Dominik Htbaty im Achtelfinale teuer verkauft. Beim 5:7, 4:6 bot der Mülheimer eine klasse Partie. Für das Viertelfinale sollte es aber nicht ganz reichen. Weiter geht`s nächste Woche in Segovia.

Lars zieht ins Achtelfinale ein!

Turnier

Luxemburg. Bei den mit 150.000 US-Dollar dotierten  in Luxemburg steht Lars Burgsmüllerim Achtelfinale. Der Mülheimer setzte sich in der ersten Runde gegen den Rumänen Razvan Sabau souverän mit 6:3, 6:3 durch und trifft nun auf den an Nummer drei gesetzten Belgier Christophe Rochus.

Burgsmüller, Schüttler, Berrer und Clemens aus deutscher Sicht dabei

Luxemburg. Bei den mit 150.000 US-Dollar dotiertenin Luxemburg sind vier Deutsche am Start. Im Feld auch Lars Burgsmüller, der in Luxemburg sein letztes Turnier dieses Jahr bestreiten wird. Hier das komplette Erstrundenfeld: Olivier Rochus (BEL) – Tobias Clemens (GER); George Bastl (SUI) – Sasa Tuksar (CRO); Jean-Rene Lisnard (FRA) – Kevin Kim (USA); Hyung-Taik Lee (KOR) – Kristof Vliegen (BEL); Marcos Baghdatis (CYP) – Dick Norman (BEL); Lukas Dlouhy (CZE) – Potito Starace (ITA); Igor Kunitsyn (RUS) – Alejandro Falla (COL); Gilles Muller (LUX) – Thomas Enqvist (SWE); Ivo Minar (CZE) Jiri Vanek (CZE); Marc Gicquel (FRA) – Yeu-Tzuoo Wang (TPE); Lars Burgsmüller(GER) – Razvan Sabau (ROM); Christophe Rochus (BEL) – Irakli Labadze (GEO); Fabrice Santoro (FRA) – Stefan Koubek (AUT); Rainer Schüttler (GER) – Slimane Saoudi (ALG); Michael Berrer (GER) – Fernando Vicente (ESP); Jarkko Nieminen (FIN) – Jan Hajek (CZE). +++ Im Doppel geht Lars mut dem Rumänen Razvan Sabau an den Start. In der ersten Runde treffen die beiden auf Robert Lindstedt/Rogier Wassen (Schweden/Niederlande).

Nach Aus in Dnjepopetrowsk geht es für Lars nach Luxemburg

Dnjepopetrowsk. Beim mit 125.000 US-Dollar dotierten ATP-Challenger in Dnjepopetrowsk unterlag Lars Burgsmüller dem spielstarken Tschechen Lukas Dlouhy in einem packenden Fight mit 6:7(5), 4:6. “Ich werde nun noch in der kommenden Woche in Luxemburg an den Start gehen und dann erst mal Urlaub machen”, so Lars nach der Partie.

Australian Open: Weiter in vier Sätzen

Tennisspiele

Melbourne. Mit 3:6, 6:3, 7:6(2), 6:3 schlug Lars Burgsmüller heute Nacht in Runde eins bei den Australian Open Kumpel Rainer Schüttler. Nach zwei Stunden und zehn Minuten war der Erstrundenfight der beiden vorbei, Burgsmüller zog nach drei Siegen in der Qualifikation nun mit dem vierten Erfolg in Serie in die zweite Runde ein, wo der Argentinier Gaston Gaudio wartet. Die gesamte Partie stand auf des Messers Schneide, wie die statistischen Zahlen belegen: 119:113 gewonnene Punkte zu Gunsten von Burgsmüller, 7:6 Breaks für den Mülheimer, bei den Winners lag gar Schüttler mit 42:37 vorne.

 

Australian Open 2006: Lars erreicht Hauptfeld und trifft auf Schüttler

Melbourne. Drei Spiele, drei Siege in der Quali für Lars Burgsmüller! Das bedeutet die Qualifikation für das Hauptfeld der Australian Open! In Runde eins der Qualimühle schlug Lars den Neuseeländer Mark Nielsen mit 6:1, 6:4. In Runde zwei wartete der Rumäne Florin Mergea. Doch auch hier hatte Lars die Partie jederzeit im griff, schickte den Osteuropäer mit 6:1, 6:3 nach Hause.

 

Im Endspiel der Qualifikation hatte Lars dann auch mit dem Tschechen Tomas Cakl keine Mühe, siegte leicht und locker mit 6:3, 6:3. Im Hauptfeld nahm Lars dann den Platz direkt neben Stallgefährte, Freund und Trainingskollege Rainer Schüttler ein. Somit kommt es beim ersten Grand Slam-Turnier des Jahres zum direkten Aufenandertreffen der beiden deutschen Profis.

Bin nun wirklich urlaubsreif

Hallo Fans! Das Tennisjahr 2005 war lang, ich habe meinen ersten Doppeltitel gewonnen, bin mit Mannheim Deutscher Mannschaftsmeister geworden und nach 37 Turnieren wirklich urlaubsreif. Also werde ich mich jetzt zwei Wochen in die Sonne legen, tauchen und Energie für das nächste Jahr tanken. Anschließend geht`s direkt nach Dubai ins Trainingslager.

Die Saison 2006 beginnt für mich am anderen Ende der Welt, in Neukaledonien. Von dort aus fliege ich nach Neuseeland (Auckland) und Australien (Melbourne, Australian Open). Hoffentlich kann ich euch von einigen Erfolgen in >Down-Under< berichten. Drückt mir also die Daumen! Bis dahin, euer Lars.

Top 3 der deutschen Tennisspieler aller Zeiten

deutschen Tennisspieler

1. Steffi Graf

Die größte deutsche Tennisspielerin aller Zeiten ist ohne Zweifel Steffi Graf. Eine Spielerin ihrer Größe braucht sich nicht vorzustellen; die Zahlen sprechen für sich. Wann immer Grafs Name erwähnt wird, fallen einem ein paar Platten ein, die wahrscheinlich nie in den Hintergrund treten werden – wie ihr Gewinn des Calendar Golden Slam (alle vier Majors und die Olympische Goldmedaille im selben Jahr) 1988. Ein weiterer unzerbrechlicher Rekord ist ihre Leistung, bei jedem der vier Grand-Slam-Turniere mindestens vier Titel zu gewinnen. Keine Frau ist seit mehr als drei Wochen die Nummer eins der Weltrangliste als Graf – sie war die Nummer eins der Weltrangliste für beeindruckende 377 Wochen insgesamt. Mit 22 Grand-Slam-Titeln und 107 WTA-Einzeltiteln insgesamt wurde Grafs Platz in der Geschichte des Tennissports gefestigt, bevor sie 1999 ihren Rückzug aus dem Sport ankündigte.

2. Boris Becker

Der jüngste Einzelmeister aller Zeiten in Wimbledon ist Boris Becker, der 1985 den nur 17-jährigen Titel gewann, nachdem er den Amerikaner Kevin Curren in vier Sätzen besiegt hatte. Becker verteidigte den Titel im folgenden Jahr erfolgreich und bewies, dass sein erster Sieg kein Zufall war. Tatsächlich war sein zweiter Wimbledon-Titel vielleicht noch beeindruckender, als er Ivan Lendl in geraden Sätzen schlug, um das Finale zu gewinnen, was dem Tschechen die Chance verwehrt, einen Career Slam zu gewinnen. Beckers dritter Titel im All England Club kam 1989, wo er Stefan Edberg im Finale in geraden Sätzen besiegte. Becker gewann auch die US Open 1989 und die Australian Open zweimal, 1991 und 1996. Becker gewann auch dreimal die ATP-Final-Trophäe und entwickelte heftige Rivalitäten mit Michael Stich, den Amerikanern Andre Agassi und Pete Sampras. 1988 und 1989 verhalf er Deutschland zusammen mit Stich zum zweimaligen Sieg im Davis Cup. Nach seiner Pensionierung war Becker als Tennisanalyst und Rundfunksprecher tätig. Er war auch ein sehr erfolgreicher Trainer, der Novak Djokovic half, mehrere Grand Slams und ATP Masters Trophäen zu gewinnen.

3. Angelique Kerber

Angelique Kerber

Angelique Kerber ist die älteste Tennisspielerin aller Zeiten, die zum ersten Mal die WTA World Number 1 erreicht hat. Diese Leistung vollbrachte sie 2016 im Alter von 28 Jahren. 2016 war ein Durchbruch für Kerber, als sie Serena WIlliams im Finale der Australian Open 2016 besiegte, um ihren allerersten Grand-Slam-Titel zu holen. Bei den sechs Monate später stattfindenden Olympischen Sommerspielen in Rio gewann sie die Silbermedaille. Später im Jahr gewann sie die US Open, nachdem sie Karolina Pliskova im Finale besiegt hatte, und beendete das Jahr als Nummer-1-Spielerin. Nachdem sie als erste deutsche Spielerin seit Steffi Graf die WTA-Weltrangliste anführte, kam sie 2017 unter den hohen Erwartungsdruck, als sie einen schrecklichen Einbruch in der Form erlitt. Kerber wollte die Enttäuschung von 2017 ausgleichen und verzeichnete 2018 einen beachtlichen Erfolg – vor allem durch den Sieg über Serena Williams im Finale der Wimbledon-Meisterschaften und den Abschluss des Jahres als Nummer-2-Spielerin.

Top 10 der besten Tennisspieler aller Zeiten für Männer

Zeiten für Männer

Tennis in den letzten Jahren ist mehr und mehr zu einem Mainstream-Sport geworden und will mehr darüber wissen. Wir haben einige der Spieler in ihrer Zeit versammelt, trotz aller Herausforderungen, die sie in diesem Spiel an die Spitze gebracht haben.

Ken Rosewall

Ken Rosewall war ein australischer Spieler, der 133 Karrieretitel, 8 Grandslams und 15 Pro-Meisterschaftsspiele gewann. Er war bekannt für seine Rückhand, sein knackiges und präzises Volleyspiel.

Andre Agassi

Andre Agassi war bekannt für seine Bodenschläge und Aufschläge. Er gewann 61 Karrieretitel, 8 Grand Slams, war Olympiasieger im Jahr 1996. Er war nicht nur ein Spieler, sondern auch ein großartiger Sprecher des Spiels.

John McEnroe

John McEnroe war jemand, der am besten war, wenn es um Hartplätze, schnelle Oberflächen und kreatives Short Making ging, und man kann es besser als er. Er hatte eine feurige Einstellung, die ihn dazu brachte, 105 Karrieretitel und 7 Grand Slams zu gewinnen.

Jimmy Connors

Jimmy Connors dominierte die Tenniswelt in den 1970er Jahren. Er hatte eine lange und beeindruckende Karriere, die 147 Karrieretitel und 8 Grand Slams umfasste.

Ivan Lendl

Ivan Lendl war in den 1980er Jahren der dominierende Spieler. Er hatte einen kraftvollen Grundschlag, Topspin-Vorhand, was ihn dazu führte, 144 Karrieretitel und 8 Grand Slams zu gewinnen. Er war auch vier Jahre lang der weltbeste Spieler in Folge.

Björn Borg

Bjorn Borg war ein Schwede, der in den 1970er Jahren das Spiel dominierte und uns einige unvergessliche Spiele mit John McEnroe, Jimmy Conners, bescherte. Er gewann 101 Karrieretitel, 11 Grand Slams.

Roger Federer

Roger Federer

Roger Federer gewann 101 Karrieretitel, 20 Grand-Slam-Titel. Er ist immer noch ein aktiver Spieler, der auf höchstem Niveau spielt. Er wurde 310 Wochen lang auf Platz eins geführt, was einen Rekord aus der Offenen Ära darstellt.

Pete Sampras

Pete Sampras gewann insgesamt 64 Karrieretitel, 14 Grand Slams. Er wurde sechs Jahre lang in Folge zur Nummer eins gewählt. Er schaffte es im Jahr 2007 in die Tennishalle des Ruhmes.

Stangenschneider

Mit 200 Karrieretiteln, 11 Grand Slams Singles unter seinem Namen ist er einer der Spieler, der bis heute geschätzt wird. Er hat mehr Karrieretitel als jeder andere in der Geschichte des Spiels.

Novak Djokovic

Novak Djokovic

Novak Djokovic befindet sich in den späten besten Jahren seiner Karriere. Er hat 74 Karrieretitel, 15 Grand Slams gewonnen und ist immer noch ein aktiver Spieler.

Rafael Nadal

Rafael Nadal gewann 82 Karrieretitel, 18 Grand Slams, war Olympiasieger im Jahr 2008. Er hätte leicht noch viele weitere Grand Slams gewinnen können, wenn er nicht wegen seiner Knie- und Handgelenksverletzungen gestorben wäre.